Zum Inhalt springen

Federn-Rechenschieber


Federn-Rechenschieber

Eine Tour d’Horizon durch ein halbes Jahrhundert von
Berechnungen und Konstruktionen technischer Federn
sowie den dafür verwendeten Rechenhilfsmitteln


1. Auflage 2020; Softcover, Format DIN A4; XII + 191 Seiten; 358 Abbildungen; ISBN 978-3-941937-30-7; Preis 20,00 EUR

Inhaltsverzeichnis (PDF)
Leseprobe (PDF)

In diesem Buch sind über 30 Rechenschieber aus der Zeit von 1930 bis 1974 ausführlich beschrieben, darunter Modelle der Hersteller Mauser-Werke Oberndorf, Dennert & Pape, Dr. Seehase, VEB Draht- und Federnwerke, OMARO, Pickett, IWA-Rechenschieberfabrik Riehle. Es sind dabei mehr oder weniger bekannte Sonderrechenschieber wie etwa der Ringbuch-Rechenschieber von Thiel und Widmayer (1. Bild unten), der Federrechner von Johannes Stoller oder die Schweizer Rechenscheibe für Zug- und Druckfedern von Emil Schenker (2. Bild unten) und die Dennert & Pape Modelle ARISTO-Federfix (3. Bild unten) und ARISTO-TAUmax. Neben der Beschreibung des einzelnen Rechenschiebers, seiner Konstruktion und seines Erfinders ist auch der technisch-naturwissenschaftliche Hintergrund anhand historischer Fachliteratur beschrieben. Ein Literaturverzeichnis von rund 200 Monographien, Sammelwerkbeiträgen, Zeitschriftenaufsätzen und Internetdokumenten schließt das Buch ab.

Hier geht’s zur kostenpflichtigen Bestellung bei ebay (in separatem Browser-Fenster). Sollte die aktuelle Auflage dieses Buches vergriffen sein, ist es dort zwar aufgeführt, aber als derzeit nicht lieferbar gekennzeichnet. Eine Neuauflage ist in diesem Fall in Arbeit.